Skip to main content

Das HTC U11 wirkt auf den ersten Blick neben Konkurrenten wie dem iPhone 7 oder dem Samsung Galaxy S8 ein wenig unspektakulär – trotzdem ist es ein zukunftsfähiges Android-Smartphone mit aktueller Technik, welches nicht nur HTC-Fans zufriedenstellt.



HTC U11 kaufen & vorbestellen

Das HTC U11 wird in naher Zukunft vorgestellt werden und dann bei Swisscom, Sunrise und anderen Shops verfügbar sein!
Prüfe unten bei den wichtigsten Anbietern per Klick einfach, ob das HTC U11 schon vorbestellt oder gekauft werden kann.



Hardware

Auf den ersten Blick fällt vor allem das farbige Design auf: In den Ausführungen ‚Brilliant Black‘, ‚Amazing Silver‘, Sapphire Blue’, ‚Ice White‘ sowie ‚Solar Red‘ erhältlich zeigt die gläserne Rückseite des Smartphones je nach Blickwinkel eine andere Schattierung des gewählten Farbtons. Aus Rot wird so von der Seite betrachtet Gold, die silberne Version zeigt bläuliche Züge.
Auf der Vorderseite des HTC U11 ist ein 5,5“ großes QHD-Display mit 1440 x 2560 Pixeln verbaut; dieses scheint groß, kontrastreich und stellt kleine Details scharf dar. Der Touchscreen macht grundsätzlich nichts falsch, wirkt aber im Vergleich zum LG G6 oder Samsung Galaxy S8 ein wenig plump, da die Fassung im Verhältnis zum Display recht groß ist. Trotzdem zeigt er eine schnelle Reaktionszeit sowie eine hohe maximale Helligkeit.
Der Prozessor tut sein übriges, um eine flüssige Bedienung zu ermöglichen: HTCs Flaggschiff ist eines der ersten Smartphones, die bereits auf den neusten Qualcomm Snapdragon 835 setzen – hier in Verbindung mit ganzen 4GB RAM. Standardmäßig kommt das mit einem Gewicht von 168g relativ leichte Smartphone mit 64 Gigabyte internem Speicher, dieser kann jedoch via MicroSD-Karte unkompliziert um bis zu 2TB erweitert werden, um zum Beispiel Platz für weitere Fotos oder Videos zu schaffen. Diese lassen sich dank des 3.000 mAh starken Akkus lange genießen: Im Test zeigte das Handy trotz nur durchschnittlich großer Batterie ein langes Durchhaltevermögen, bis zu 24 Stunden soll das HTC U11 bei durchschnittlicher Nutzung halten. Der einzige Minuspunkt ist hier der Energieverbrauch im Standby-Modus – bei ausgeschaltetem Display verliert das Gerät etwa 1% seiner Ladung pro Stunde. Abhängig ist der Akkuverbrauch vor allem von der Nutzung der drahtlosen Verbindungen des HTC U11: Wer durchgängig Videos über LTE mit 800 Mbps herunterlädt bekommt weniger Laufzeit als jemand, der sich hauptsächlich auf WLAN beschränkt. NFC sowie Bluetooth 4.2 sind für einen schnellen Datenaustausch ebenfalls an Bord, Ladekabel und Kopfhörer werden über USB-C angeschlossen.


Preis-Leistung
Design und Verarbeitung
Akkulaufzeit
Kameraqualität

Bei den Kameras sieht es besser aus: Auch wenn man in Anlehnung an andere Flaggschiff-Smartphones vielleicht zwei Sensoren erwarten würde, verbaut HTC pro Kamera nur einen einzigen. Dieser aber hat es in sich – mit 12 Megapixeln an der Haupt- und 16 Megapixeln an der Frontkamera kann sich die Auflösung durchaus sehen lassen. Auch unabhängig von der Anzahl der Pixel braucht sich das HTC U11 nicht zu verstecken; die Kameraanalysten von DxOMark geben dem Handy 90 von 100 möglichen Punkten für die Bildqualität. Auch wenn ein HDR-Modus in Smartphones nichts neues ist, setzt HTC diesen sehr gelungen um und umgeht damit lästige Beschränkungen im Dynamikumfang, die kleine Sensoren häufig plagen. Etwas ärgerlich ist hingegen die Auslöseverzögerung: Jedes Mal, wenn ein Foto gemacht werden soll, muss der Nutzer einen kurzen Augenblick warten. Grundsätzlich ist dies nicht dramatisch, kann aber bei schnellen Motiven wie Kindern oder Tieren dazu führen, dass ein interessanter Moment verpasst wird. Dies wird allerdings von der Lichtstärke der Kamera wieder wettgemacht – anders als viele andere Handys stellt das HTC U11 auch dunklere Szenen klar und deutlich dar, ohne das Bild stark weichzuzeichnen. Im Bezug auf Video kann sich das HTC U11 ebenfalls sehen lassen: Filme lassen sich mit 30 Bildern pro Sekunde in 4K drehen, wer Zeitlupenaufnahmen bei 120 Bildern pro Sekunde möchte, reguliert die Auflösung auf Full HD herunter.

Software

Bei Marktstart wird das HTC U11 mit Android 7.1 ausgeliefert, welches als Basis für HTC Sense, die leicht angepasste eigene Oberfläche des Herstellers, dient. Das Interface wirkt aufgeräumt und reagiert schnell; alle Apps kommen aus Googles eigener Suite. Im Vergleich zu anderen Android-Smartphones hat das HTC U11 hier die Nase vorn: Während andere Hersteller oft Unmengen eigener Apps zusätzlich auf das Gerät laden, welche nicht nur wertvollen Speicherplatz wegnehmen sondern die Bedienung auch unnötig verkomplizieren, wählt HTC hier einen einfacheren Ansatz und verlässt sich allein auf die bewährten Apps des Android-Entwicklers. Schaut man sich bei der Konkurrenz um, fehlen jedoch auch einige Features wie etwa Samsungs ‚slide up‘-Geste zum Anzeigen der App-Liste. Insgesamt läuft das Gerät jedoch schnell und flüssig, wenn man von dem einen oder anderen Ruckler beim Start anspruchsvoller Apps absieht. Ein Negativpunkt ist HTCs ‚Blinkfeed‘, welches Updates aus Kalender, sozialen Netzwerken und News-Apps zusammenstellt, wenn man vom Homescreen nach rechts wischt. War dieses Feature vor einigen Jahren noch ein Kaufgrund für die Smartphones der Firma wirkt es heute unaufgeräumt, kompliziert und gefüllt mit gesponserter Werbung.

Das neue ‚Sense Companion‘ macht auf der anderen Seite vieles richtig – der intelligente Assistent überwacht unter anderem die Batterienutzung und gibt bei erhöhtem Verbrauch personalisierte Tipps, wie der Nutzer mehr aus einer Ladung herausholen kann. Darüber hinaus kann ‚Sense Companion‘ unter Berücksichtigung des eigenen Standorts neue Restaurants in der Nähe empfehlen.

Features und Funktionen

Das prominenteste Feature des HTC U11 ist definitiv ‚Edge Sense‘. Die neue Technologie sorgt dafür, dass das Smartphone bestimmte Aktionen ausführt, wenn der Nutzer die Seiten des Telefons drückt. Standardmäßig wird so etwa die Kamera aufgerufen, ein weiterer Druck nimmt ein Foto auf. Der Nutzer kann hier verschiedene Reaktionen definieren, die je nach Dauer und Intensität des Drucks variieren. In der Theorie klingt das gut – praktisch führt dies leider häufig dazu, dass je nach Geste nachgedacht werden muss und die gewünschte Intuitivität gar nicht erst zustande kommt. Darüber hinaus führt zum Beispiel das Drücken zum Auslösen der Kamera dazu, dass sich die Komposition leicht verändert, in einigen Fällen kommt es sogar zu verwackelten Fotos. An anderer Stelle wissen die Features des HTC U11 jedoch zu begeistern: Der Fingerabdrucksensor etwa funktioniert schnell und zuverlässig, die Schutzklassifizierung IP67 sorgt dafür, dass das Smartphone gut gegen Staub und Wasser abgedichtet ist.

Fakten

Hersteller
Verkaufsstart01.06.2017
Bildschirm-Größe5,5 Zoll
MaterialMetall und Glas
FarbenBrilliant Black, Amazing Silver, Sapphire Blue, Ice White, Solar Red
Display / AuflösungIPS - 1 440 x 2 560
Akkulaufzeit3000 mAh
Kapazität64 GB
Gewicht169 g
Front Kamera16 Megapixel Fotos 1080p Videoaufnahme
Hauptkamera12 Megapixel Fotos 4K Videoaufnahme
LTE
NFC
Fingerabdruckscanner
Erweiterbarer Speicher
Wechselbarer Akku
Dual-SIM
Hersteller
Verkaufsstart01.06.2017
Bildschirm-Größe5,5 Zoll
MaterialMetall und Glas
FarbenBrilliant Black, Amazing Silver, Sapphire Blue, Ice White, Solar Red
Display / AuflösungIPS - 1 440 x 2 560
Akkulaufzeit3000 mAh
Kapazität64 GB
Gewicht169 g
Front Kamera16 Megapixel Fotos 1080p Videoaufnahme
Hauptkamera12 Megapixel Fotos 4K Videoaufnahme
LTE
NFC
Fingerabdruckscanner
Erweiterbarer Speicher
Wechselbarer Akku
Dual-SIM


ab 0,00 CHF