Skip to main content

So geht’s: Kündigung, Anbieterwechsel und Nummernportierung

Besonders bei älteren Verträgen aber auch sonst kann es vorkommen, dass es auf dem Markt ähnliche aber deutlich billigerer Lösungen bei anderen Anbietern gibt. Ist dies der Fall, sollte man auf jeden Fall wechseln und nicht zurückschrecken. Oft gibt es sogar Wechselprämien bei bestimmten Anbietern.

Handy Abo schnellstmöglich kündigen?

  • Automatisch gekündigt auf den nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Versand per Einschreiben
  • Regelmässig geprüfte Adressen
  • Bestätigung folgt sofort per Mail
  • Direkte Weiterleitung für Versand

  Mehr erfahren

Wenn es um die Themen Kündigung oder das Wechseln des Anbieters geht, sind viele von vornherein unglaublich skeptisch und wagen diesen Schritt erst gar nicht. Man hat Angst, dass etwas nicht reibungslos funktioniert und man am Ende gar mehrere Tage oder Wochen ohne ein funktionales Telefon oder Netz auskommen muss.

Dies muss aber nicht so sein. Wir geben euch hier deswegen die wichtigsten Tipps, sodass ihr bei Bedarf jederzeit den Anbieter wechseln und z.B. eine Nummerportierung durchführen könnt. Denn in einigen Fällen lassen sich so mehrere Hundert Franken pro Jahr sparen, etwa wenn man einen sehr alten Vertrag besitzt!

Schweizer Mobilfunkanbieter

Klicke auf einen Anbieter, um direkt passende Tarife im Überblick zu sehen.

Alles zur Kündigung und Anbieterwechsel

Bei der Kündigung eines Vertrags oder einem Anbieterwechsel gilt es folgende Punkte zu beachten:

Mindestvertragsdauer

Dies ist die Mindestdauer, für die der abgeschlossene Vertrag gilt. Ist diese noch nicht abgelaufen, darf der Vertrag normalerweise nicht gekündigt werden, ohne dass es hohe Strafgebühren mit sich bringt.

Bei der Kündigung sollte diese also beachtet werden. Wenn man den Kündigungstermin seines Vertrags nicht mehr weiß, reicht für gewöhnlich ein Anruf bei dem Provider.

Rollover

Die meisten Verträge haben immer noch einen sogenannten Rollover. Dies bedeutet, dass der Vertrag ohne eine fristgerechte Kündigung automatisch um 12 Monate verlängert wird. Dies sollte man unbedingt beachten.

Abonnement kündigen

Beinahe alle Abos (z.B. TV, Internetanschluss, Kabelanschluss etc.) müssen selber gekündigt werden. Dazu reicht ein eingeschriebener Brief an den Provider, welcher die Kundennummer sowie die Dienste beinhalten sollte, die man kündigen möchte. Außerdem sollte man das Datum mitteilen, an welchem die Kündigung erfolgen sollte. Tipp: Das Verlangen einer schriftlichen Kündigungsbestätigung ist ebenfalls von Vorteil.

Smartphone Abo

Smartphone Abo

Außerterminliche Kündigung

Außerhalb des Kündigungstermins kann auch eine Kündigung erfolgen, allerdings nur unter besonderen Umständen.

Etwa wenn der Anbieter seine Versprechen nicht halten kann oder man ins Ausland zieht wo die Dienste nicht mehr verfügbar sind. Falls sie eine solche Kündigung vollziehen wollen, empfiehlt es sich, bei dem jeweiligen Provider anzurufen und mit ihm zu verhandeln.

Vertragskündigung + Nummernportierung

Wenn man den Vertrag oder den Anbieter wechseln möchte, seine alte Nummer jedoch behalten möchte, ist dies meist gar keine Hexerei. Eine Sache muss man aber unbedingt beachten: Man darf den Vertrag in dem Falle nicht selbst kündigen, sonst verliert man seine Nummer.

Bei der Rufnummerportierung muss man sich lediglich beim neuen Anbieter melden; dieser erledigt dann die Nummerportierung sowie die Kündigung des alten Vertrages. Außerdem muss nur noch ein Portierungsformular unterschrieben werden, welches einem zugesendet wird.

Weitere Details zur Rufnummerportierung gibt es auf dieser Seite.

Welche Kündigungsfrist, Mindestvertragsdauer und Rollover Dauer hat man Anbieter?

Die Antwort auch diese Fragen bezüglich ihres Vertrages und Anbieters findet man schön aufgelistet auf dieser Seite. Hier gibt es außerdem Links zu den Frage-Anwort Seiten der jeweiligen Anbieter.


Ähnliche Beiträge