Skip to main content

Kurze Vorstellung

Das Unternehmen verfügt über 1.4 Millionen Kunden und ist der gösste Kabelnetzanbieter in der Schweiz. Die Firma wurde im Jahre 1994 gegründet und entstand durch die Fusionierung von mehreren damaligen Gesellschaften. UPC nutzt das gut ausgebaute Netz von Salt.



UPC Mobile Swiss 1000 Flat
Tipp
  • Netz von Salt
  • Unlimitiert in alle Netze telefonieren
  • Unlimitiert surfen
  • Ab 1 GB auf 128 Kbit/s
  • SMS / MMS: SMS unlimitiert

29,00 CHF / Monat

  • Netz von Salt
  • Unlimitiert in alle Netze telefonieren
  • Unlimitiert surfen
  • Ab 1 GB auf 128 Kbit/s
  • SMS / MMS: SMS unlimitiert
  • 1 GB pro Monat im Ausland

35,00 CHF / Monat

  • Netz von Salt
  • Unlimitiert in alle Netze telefonieren
  • Unlimitiert surfen
  • Ab 4 GB auf 128 Kbit/s
  • SMS / MMS: SMS unlimitiert

39,00 CHF / Monat

  • Netz von Salt
  • Unlimitiert in alle Netze telefonieren
  • Unlimitiert surfen
  • Ab 4 GB auf 128 Kbit/s
  • SMS / MMS: SMS unlimitiert
  • 4 GB pro Monat im Ausland

45,00 CHF / Monat

  • Netz von Salt
  • Unlimitiert in alle Netze telefonieren
  • Unlimitiert surfen
  • Ab 10 GB auf 128 Kbit/s
  • SMS / MMS: SMS unlimitiert

59,00 CHF / Monat

  • Netz von Salt
  • Unlimitiert in alle Netze telefonieren
  • Unlimitiert surfen
  • Ab 10 GB auf 128 Kbit/s
  • SMS / MMS: SMS unlimitiert
  • 10 GB pro Monat im Ausland

65,00 CHF / Monat


 

Aktuelle Fragen und Antworten

 

Inhaltsverzeichnis


UPC Mobile Testbericht / Erfahrungsbericht

Wir von Handy-Abovergleich möchten unsere Leser, Besucher, potentielle Neukunden und Interessenten nicht nur mit reinen Fakten zu den Schweizer Handyabos versorgen. Das ist der Grund, warum wir für nahezu jeden Provider, den wir auf dem Portal beschreiben und vergleichen, auch einen ausführlichen und weniger faktenbasierten Test veröffentlicht haben. Dafür nehmen wir ein Handyabo genauer unter die Lupe und prüfen zum Beispiel den Lieferumfang, die Beilagen oder wie einfach der Bestellprozess ist.

Zudem wollen wir Ihnen in diesem Test wertvolle Tipps und Tricks zur Abo Aktivierung, mit auf den Weg geben sowie Anleitungen und Informationen zur Verwendung des Abos. Dazu gehören wichtige Telefonnummern, Auskünfte zum Kundensupport oder Erklärungen zum Kundencenter. Das und noch vieles mehr lesen Sie in den nächsten Absätzen!

Handyabo abschliessen: So funktioniert die Bestellung bei UPC

Multi SIM Karte von UPC Mobile

Die UPC Mobile Multi SIM

Sich ein Abo zuzulegen ist eigentlich kinderlicht: Entweder Sie erledigen es vor Ort von Mensch zu Mensch in einem Shop oder bequem von zuhause aus auf der UPC Website. Wir empfehlen Ihnen die Online Bestellung, da Sie nicht nur einiges an Mühe und Zeit sparen, sondern auch zu beliebiger Uhrzeit ein Abo bestellen können. Auf der Homepage klicken Sie dafür beim gewünschten Tarif einfach auf „Auswählen“ und werden danach gefragt, ob Sie ein Neukunde oder bestehender Kunde sind.

Für bestehende Kunden fällt der ganze Prozess mit der Angabe der persönlichen Daten weg. Binnen weniger Minuten können Sie als Kunde also einen neuen Tarif abschliessen. Neukunden müssen etwas mehr Zeit aufwenden, obgleich Sie auch hier online sehr schnell vorankommen:

UPC möchte von Ihnen vor allem die Anschrift, ein Ausweisdokument und verschiedenste Kontaktwege wie die E-Mail oder Telefonnummer erfahren. In den nächsten Schritten können Sie dann angeben, ob Sie Ihre jetzige Rufnummer behalten oder eine neue erwerben wollen.


Nach dem Kauf: Lieferumfang und die ersten Schritte

Wenn Sie sich ein UPC Handyabo bestellt haben, werden Sie normalerweise nach einigen wenigen Werktagen zuhause mit einem Paket oder Brief beliefert. Darinnen befinden sich dann alle nötigen Informationen und Zubehörartikel, die Sie für die Aktivierung und Instandsetzung Ihres Handys brauchen. Falls Sie ein Mobiltelefon direkt auch noch über UPC bestellt oder zum Abo dazu bezogen haben, ist der Einrichtungsprozess übrigens genau der gleiche. Doch was wird überhaupt mitgeliefert? Sie bekommen von UPC zweierlei: In einem kleinen Booklet finden Sie eine Plastikkarte mit integrierter All-In-One SIM-Karte sowie eine kleine Gebrauchsanleitung mit nützlichen Tipps und Informationen. UPC nennt das Ganze Infokarte.

In Sachen SIM-Karten werden bei UPC gleich drei verschiedene Formate in einem mitgeschickt. Sie müssen folglich nur mehr die richtige Grösse per Herauslösen aus der Plastikvorrichtung in das Handy einsetzen. Doch zur SIM-Karte, der Aktivierung und den PINs lesen Sie im nachfolgenden Absatz noch mehr.

Zur Verfügung stehen eine Mini-SIM, micro-SIM und nano-SIM. Wir haben sie absteigend nach ihrer Grösse geordnet aufgezählt. Anders als zum Beispiel Salt liefer UPC alle drei SIM-Karten in einer großen SIM. Als Endkunde müssen Sie also nur mehr den Rahmen dementsprechend weg brechen, um verschiedene Grössen der eigentlichen SIM, dem goldenen Chip in der Mitte, zu bekommen. Welche SIM-Karte Sie benötigen, steht normalerweise im Internet oder der Gebrauchsanweisung Ihres Smartphones und Handys. Die meisten neuen Smartphones benötigen allerdings sowieso die kleinste SIM, also die Nano-SIM. Etwas ältere Geräte nehmen nur die micro-SIM. Sehr selten kommt es noch vor, dass die Mini-SIM gebraucht wird.

UPC SIM

Die UPC SIM

UPC Mobile Verpackung

UPC Mobile Verpackung


UPC Mobile Infokarte

UPC Mobile Infokarte

UPC SIM Tray

UPC SIM Tray

UPC Abo in Stand setzen: Infos zu PIN, PUK, Aktivierung

Das Herauslösen funktioniert übrigens am besten mit den Fingern. Eine Schere oder ähnliches macht meist nur etwas kaputt. Beim Einlegen und Hantieren mit der SIM gibt es nochmals etwas zu beachten: Halten Sie die SIM-Karte am besten niemals direkt am goldenen Chip. Am besten geht es, wenn man die SIM am Rahmen wie eine CD hält. Andernfalls kann es passieren, dass der Chip Schaden davonträgt und nicht mehr ordnungsgemäss funktioniert. Und wo legen Sie nun die SIM-Karte ein?

Nachdem Sie die passende SIM-Grösse herausgelöst haben, können Sie den SIM-Schacht an Ihrem Handy suchen und öffnen. Die meisten neueren Geräte besitzen einen Schacht an der äußeren Seite. Mit einer Büroklammer ist dieser leicht zu öffnen. Die alten Handys kommen aber oft noch mit SIM-Schächten unter der Rückseite daher. Diese müssen Sie natürlich erst abnehmen in diesem Falle.

Wir wollen uns jetzt noch kurz dem zweiten Teil des Lieferumfanges widmen, dem beigelegten Infozettel. UPC teilt dort nämlich etliche wichtige Details, die wir Ihnen gerne zusammenfassend und nochmals erklärt niederschreiben wollen: UPC bittet den Nutzer, die richtige SIM einzusetzen und danach den SIM PIN einzugeben. Soweit so selbsterklärend. Wichtiger ist jetzt aber die Aktivierung des Abos: Falls diese nicht automatisch nach der SIM-Eingabe erfolgt, werden Sie beim ersten Anruf nach dem Aktivierungscode gefragt. Diesen müssen Sie auf der Tastatur des Telefons eingeben. Den Code erhalten UPC Neukunden mit neuer Nummer übrigens mit einem extra Willkommensbrief.

Falls dieser noch nicht angekommen ist, wenden Sie sich am besten an den UPC Support per Telefon. Nach 24 Stunden können Kunden ihre SIM Karte übrigens auch online unter upc.ch/myupc in Stand setzen. Aber Achtung: Wenn Sie Ihre alte Nummer mitgenommen haben, bleibt diese selbstredend aktiviert und Sie müssen keine neue Aktivierung mehr durchführen, bekommen folglich auch keinen Code dafür zugesendet. Für alle sehr wichtig ist aber die Einrichtung der Mobilen Daten. Falle diese bei Ihrem Smartphone nicht direkt funktionieren, Sie folglich nicht ins Internet kommen, hat das einen einfachen Grund. Das Handy erkennt die Zugangsdaten von UPC nicht.


iPhone X und UPC Nano SIM

iPhone X und UPC Nano SIM

UPC Support: Kontaktmöglichkeiten bei dem Mobilfunkanbieter

Egal ob bei der Einrichtung, der Benutzung oder bei Problemen: Sie können jederzeit UPC um Rat bitten. Dies kann online erfolgen oder per Telefon zu den Öffnungszeiten. Auf der Infokarte in den Beilagen gibt UPC an, dass Kunden für technische Fragen, administrative Fragen und auch beim Verlust des Telefons und damit der SIM-Karte unter der Nummer 0800/668866 die Kundenhotline erreichen.

Wenn Sie aus dem Ausland anrufen wollen, lautet die korrekte Nummer übrigens +41 800 66 88 66. Die UPC Hotline steht Ihnen von Montag bis Samstag zur Verfügung. Alternativ erreichen Sie jederzeit und rundum die Uhr alle möglichen Hilfeseiten online direkt und offiziell von UPC.


UPC Kundencenter: Login, Möglichkeiten, Rechnungen und Optionen

Als UPC Kunde bekommen Sie vollkommen kostenfreien Zugang zu einem persönlichen Kundenkonto im Internet. My UPC nennt sich das Ganze. Für den Login navigieren Sie auf diese Webseite des Providers und geben dort Ihren Benutzernamen und das Kennwort ein. Falls Sie sich zum ersten Mal anmelden wollen, ist vorher eine Registrierung mit Ihrer Kundennummer und weiteren Informationen von Nöten. Dabei können Sie Ihren Benutzernahmen und das Kennwort auswählen. Wenn Sie ebenjene Daten vergessen haben, ist eine Zurücksetzung beim Anmeldefenster möglich. Bei Problemen wenden Sie sich am besten direkt telefonisch an den Kundensupport.

Doch was kann man denn jetzt machen in diesem Konto? Eine ganze Menge: Benutzer sehen dort jederzeit und live ihre aktuellen Verbräuche der Inklusiveinheiten, Rechnungen und verschiedene weitere Infos zu den laufenden Paketen und Abos. Sie können dort alle Ihre persönlichen Daten auch verwalten oder zum Beispiel einen Umzug melden. Nicht zuletzt ist es möglich, dort laufende Optionen einzusehen oder die Benachrichtigungen dafür anzupassen. Das Buchen der Optionen ist neuerdings aber per vor allem SMS möglich.


Fazit: UPC als Provider

UPC ist einer der Kleinen im Business der Schweizer Mobilfunkanbieter. Es beginnt schon damit, dass kein eigenes Netz zur Verfügung steht, sondern auf jenes von Salt zurückgegriffen wird. Doch genau das erlaubt es UPC, aggressive Preise und eine starke Flexibilität an den Tag zu legen. Das fängt beim Lieferumfang an, bei dem nur das Nötigste, dafür wertvolle Informationen anstatt unnütze Details mitgeschickt werden. Das Unternehmen ist schlank, zugänglich und präsentiert mit Abos, die aufs Ausland ausgelegt sind, auch sehr zeitgemässe Angebote.

Im Vergleich zu den großen drei – Swisscom, Sunrise und Salt – haben Kunden also durchaus einige Vorteile. Auf der anderen Seite ist man abhängig von mehreren Providern und hat bei weitem nicht so eine grosse Auswahl wie bei den Großen. Auch Optionen und Partnerschaften im Ausland sind nicht so zahlreich vorhanden. Wem das aber egal ist, der findet sich bei UPC bestimmt wohl.


 

Ein Wechsel der sich lohnt. Wer nach einem günstigen Mobilfunk Abo sucht, der sollte sich einmal die Angebote von UPC etwas näher ansehen. Immer wieder werden auf der Seite neue Aktionen vorgestellt und das Sparpotential ist dabei enorm. Doch welches UPC Abo ist besonders attraktiv? Wir haben die einzelnen Produkte einmal etwas genauer unter die Lupe genommen.

Kabelanschluss bei allen UPC Abos inklusive

Seit kurzem ist bei jedem UPC Kombi-Abo auch ein Kabelanschluss mit von der Partie. Egal ob man nur Internet oder Internet+TV bei UPC abonnieren möchte, man bekommt in jedem Fall einige TV Sender und Festnetz Telefonie im Paket dazu. Fürs reine Internet gibt es vier Abos: Connect 40, 100, 250 und 500. Die Zahl steht dabei jeweils für die Downloadgeschwindigkeit des Internets in mbit/s. Alle Abos reichen für den Alltag absolut aus, wobei Dauersurfer oder jene, die öfters Videos oder Daten streamen möchten, zum Connect 100 oder höher greifen sollten. Bei sämtlichen Digital-Abos von UPC sind – wie in der Überschrift erwähnt – ab nun die Kabelanschlusskosten inklusive.

Connect Kunden profitieren zudem von kostenloser Festnetztelefonie in der Schweiz sowie mehr als 80 TV Sendern (60 HD) über Horizon Go.
Für Kunden, die sowohl Internet als auch TV-Dienste abonnieren möchten, hat UPC die neuen Connect&Play Abos am Start. Zur Auswahl stehen Connect&Play 50, 200, 400 und 500. Auch hier verbirgt sich hinter der Zahl die Downloadgeschwindigkeit im Internet in mbit/s. Neben gratis Festnetz in der Schweiz profitieren Kunden von Connect&Play von High-End-Fernsehen. Das bedeutet, man bekommt einen Horizon TV HD Recorder, mehr als 140 Sender und 85 davon in HD-Qualität. Zusätzlich profitiert man von Horizon Go für mobile Geräte. Optional gibt es Premium-TV Sender zu erwerben.

Gute Handytarife für alle Ansprüche

Der Provider UPC bietet allerdings auch tolle und vor allen Dingen faire Leistungen in Sachen Mobile Abos für Handys und Smartphones. Doch macht es UPC dem Kunden sehr einfach, in dem man nicht 10 Abos mit ähnlichen Diensten auf den Markt schmeisst. Anstelle dessen gibt es genau drei Tarife für die Schweiz und drei Tarife für Interessenten von Auslandsfeatures. Jeweils einer für Einsteiger, einen Mittelklassetarif und ein klares High-End Abo. Dennoch konnte sogar bei den High-End Abos der Preis gering gehalten werden. Es gibt die UPC Mobile Swiss 1000, 4000 sowie 10.000 Flat sowie die UPC Mobile Europe 1000, 4000 sowie 10.000 Flat. Die Zahl dahinter steht jeweils für das inkludierte Datenvolumen beim Internet.

Was taugen diese Abos im Vergleich zur Konkurrenz? Eine ganze Menge, da nicht nur einfach unbegrenzte SMS und Anrufe sowie Internet am Start sind. Bei allen Tarifen kann übrigens in der Schweiz unlimitiert gesurft werden. Die jeweilige Zahl im Namen beschreibt das inkludierte Fullspeed Datenvolumen für die Schweiz oder eben das Ausland. In diesem Preissegment denken die meisten Konkurrenten gar nicht erst über Auslandsmöglichkeiten nach. Ein kleiner Nachteil ist allerdings, dass es kein UPC Handyabo gibt, welches unlimitiertes Internet mit Fullspeed mit sich bringt. Die drei aktuellen Abos haben wohl unlimitiertes Internet, drosseln aber jeweils den Speed ab einer gewissen Grenze, entsprechend bei 1, 4, oder 10 GB pro Monat. Im Ausland – also bei den Europe Tarifen – wird die Verbindung übrigens komplett gekappt nach dem Fullspeed Volumen. Das ganze Volumen sowie unlimitierte Minuten und SMS stehen aber in der gesamten EU zur Verfügung, und das für nur 6 Franken mehr pro Monat. Die Geschwindigkeit beträgt nach dem Überschreiten des Volumens lediglich mehr 128 kbit/s. Die Mobile Abos von UPC können abschliessend aber wirklich nahezu allen empfohlen werden. Kunden, die nicht gerade das absolute High-End wollen, werden mit UPC sehr zufrieden. Falls umfassendere Auslandsfeatures von Nöten sind – etwa über die EU hinaus – dann sollten Interessenten bei Swisscom oder Sunrise vorbeischauen. Andernfalls werden hier wirklich alle fündig, da UPC sowohl für den Einsteiger als auch den etwas anspruchsvolleren Kunden etwas anbietet.