Skip to main content

 

Neben dem normalen Telefonieren kommt aktuell auch eine neue Technologie für Telefonate auf, das sogenannte WiFi Calling. Wie der Name schon sagt, telefoniert man hier nicht über das Telefonnetz sondern eben über das Wireless Lan. Was es damit genau auf sich hat, was die Vorteil davon sind und wie die momentane Situation in der Schweiz ist, erfahrt ihr hier auf unserer Info Seite.

Was ist WiFi Calling?

Während man bei normalen Anrufen stets das Mobilfunknetz des Providers benutzt, telefoniert man damit übers WLAN. Überall wo man einen WLAN Empfang hat, kann man folglich ganz normal telefonieren. Dies ist total einfach und extrem komfortabel.

Die größten Vorteile von WiFi Calling

Was sind nun aber die größten Pluspunkte und Vorteile von WiFi Calling? Nun, da man nicht über das normale Handynetz telefoniert, hat man über das WLAN oder das mobile Internet oft einen guten Empfang, wo es ansonsten eine nur schlechte oder gar keine Abdeckung mit Mobilfunknetz gäbe. So kann man problemlos in großen und gut isolierten Gebäuden oder auch an völlig abgelegenen Orten telefonieren und ist nicht vom Netzwerk abhängig. Denn WLAN gibt es heutzutage an vielen Ort und nahezu jedem Gebäude.

Ein weiterer enormer Vorteil kommt im Ausland zu tragen. Während man über das normale Netz oft Unmengen ausgeben muss, wenn man etwas längere Anrufe tätigen möchte, kann man mit einer WiFi Verbindung völlig kostenlos und so lange man möchte telefonieren. Denn WLAN Hotspots oder eine Verbindung in einem Hotel sind mittlerweile vieler Orts Standard.

Zudem ist die Sprachqualität meist erstaunlich besser als man dies vom Telefon-Netz gewohnt ist. So versteht man sein Gegenüber deutlich besser.

Vorraussetzungen bei WiFi Calling

Im Grunde genommen braucht man nur ein Smartphone, das diese Technologie unterstützt sowie einen geeigneten Provider. In der Schweiz ist dies aktuell über Salt und Swisscom möglich. Auf dem Smartphone müssen WLAN Anrufe meist noch in den Einstellungen aktiviert werden, sofern man denn ein dafür fähiges Telefon hat. Eine Anleitung dazu, haben wir hier online gestellt. Bei den Apple iPhones muss es beispielsweise ein iPhone 5C oder neuer sein. Bei Samsung ein Galaxy S5 oder neuer.

Gibt es auch Nachteile von WiFi Calling?

Besserer Empfang, bessere Qualität, einfacher und bequemer? Klingt ja alles wie im Traumland, doch so in etwa kann man es sich tatsächlich vorstellen. Wenn es allerdings einen Nachteilen bei WiFi Anrufen gibt, dann sind dies die möglicherweise anfallenden Kosten, wenn man über das mobile Internet des Vertrages Anrufe tätigt. Heutzutage ist jedoch in den meisten Abos für Smartphones ein gratis Internet-Guthaben mit im Paket, oftmals sogar unlimitiert im Volumen. Außerdem muss man natürlich nicht das mobile Netz verwenden, da man ja über das WLAN telefonieren kann und unterwegs normale Anrufe tätigen kann, die nichts kosten.

WiFi Calling bei Salt

Bei Salt kann man überall mit einem unterstützten Handy (iPhone 5C oder neuer, Galaxy S5 oder neuer) WiFi Anrufe machen. Dabei braucht weder der Anrufer eine App, noch der Gegenüber. Zudem sind Anrufe sowohl zu Handys als auch zu Festnetztelefonen möglich. So sind kostenlose Anrufe im Partykeller oder sogar im Ausland möglich.

WiFi Calling bei Swisscom

Auch bei Swisscom kann man problemlos mit unterstützten Geräten WLAN Anrufe durchführen. Wieder mit dem Vorteil, sogar ohne Mobilfunknetz und alleine über das WLAN telefonieren zu können, ganz ohne einen Unterschied für den Gegenüber.

Was kosten WiFi Anrufe?

Ein großer Vorteil von Anrufen über das WiFi Netz ist, dass eben keine Kosten anfallen. Alle Anrufe, egal ob zuhause, im Keller einer Lagerhalle oder sogar im Ausland sind völlig kostenfrei. Dabei hat man einen tollen Empfang mit WLAN, versteht alles problemlos, muss aber nichts bezahlen, sofern man nicht kostenpflichtiges mobiles Internet verwendet. Geht es denn noch besser?