Skip to main content

Handy Abo trotz Betreibung

Ein Handy Abo trotz Betreibung zu bekommen heisst, der Kunde kann einen Handyvertrag auch mit einer Betreibung erstehen. Wir zeigen in diesem Artikel, ob das geht sowie die Möglichkeiten. 

Eine Betreibung ist auf etlichen Ebenen eine schwierige Sache. Selbstredend sind auch Dinge wie ein einfaches Handyabo sehr schwer zu behalten beziehungsweise überhaupt neu abschliessbar. Wir wollen in diesem Beitrag die Thematik und einige Lösungsvorschläge diskutieren.

Was ist eine Betreibung genau?

Um vorneweg Unklarheiten aus dem Weg zu räumen, sollten wir zunächst den Begriff der Betreibung genau klären. Die Betreibung ist die Zwangsvollstreckung in der Schweiz. Sie sieht eine finanzielle Zahlung oder eine Sicherheitsleistung vor, die es im Endeffekt anzustreben gilt. Allerdings sollte man vorsichtig mit dem Begriff der Betreibung sein. Denn nur, weil jemand meint, er habe eine Betreibung, muss dies noch gar nichts heissen. Viel wichtiger ist, ob der Betroffene einen Zahlungsbefehl hat. Denn ein solcher würde die weiteren Schritte einer Betreibung einleiten und ihn oder sie zu einer Zahlung zwingen. Möglich wäre auch, dass die Person mit Betreibung einen Verlustschein erhalten hat. Alle diese Dinge gilt es zunächst gründlich durchzugehen. Hat man jedoch bereits einen Zahlungsbefehl erhalten oder muss dieses abholen, sollte man den Aufforderungen unbedingt Folge leisten. Holt man den Befehl nicht ab, so wird er durch die Polizei zugestellt. Dieser darf sogar zugestellt werden, wenn man persönlich nicht zuhause ist.

Mahnungen der Provider

Wer seine Handyrechnung spät oder gar nicht bezahlt, bekommt von den meisten Providern gleich eine Mahnung zugesendet. Diese sollte man sehr ernst nehmen, denn einige Provider mahnen nur einmal, bevor man gesperrt wird und mit hohen Gebühren rechnen muss. Manchmal kommt noch eine zweite oder dritte Mahnung, teilweise in Form von Zahlungserinnerungen, hinterher. Diese können oft schon Zusatzkosten enthalten, die man bezahlen muss.
Meistens wird man bei den Anbietern nach einer Zeit gesperrt, wenn noch eine Rechnung offen ist.

Handyvertrag abschliessen trotz Betreibung

Einen Handyvertrag abzuschliessen oder ein Handy zu kaufen, wenn man auf der Liste steht und der Verkäufer über seine Bonität Bescheid weiss, ist sehr schwer oder unmöglich. Entweder man bekommt sein Produkt oder man wird zurückgewiesen. Das muss ausprobiert werden. Eine Betreibung lässt sich jedoch auch wieder löschen. Das ist gar kein allzu schwieriger Prozess und hilft einem im Alltag unheimlich schnell weiter. Wenn man zu Unrecht betrieben wurde, sollte der Gläubiger in diesem Falle selber beim Amt anrufen. Ein Telefonat reicht hier schon und die Betreibung kann gelöscht werden. Eine Betreibung hält jedoch längstens 5 Jahre an, nachher ist sie nicht mehr im Register sichtbar.

Beobachter.ch hat hierzu einen sehr guten Artikel geschrieben, den Sie unter dem Link durchlesen können. Eine genau Anleitung, wie man seine Betreibung los wird, ist darin beschrieben.


Ähnliche Beiträge