Skip to main content

So einfach: Apple Pay mit Prepaid Kreditkarte in der Schweiz nutzen

Ab heute ist es endlich soweit: Auch hier in der Schweiz kommen wir in den Genuss von Apples drahtlosem Bezahldienst Apple Pay. Zunächst unterstützt dieser nur Visa- und Master-Karten von Cornèrcard, Bonus Card und Swiss Bankers, oder? Nein! Wir zeigen euch heute, wie einfach man mit „ok.-“ Apple Pay verwenden kann. Besonders für Kunden anderer Kreditkartenfirmen, etwa UBS, ist dies sehr spannend.

„ok.-“ bietet Prepaid Kreditkarten an, mit denen man Apple Pay problemlos einrichten kann. Und das beste: Man muss keine persönlichen Daten angeben und kann seine Karte an nahezu jedem Kiosk aufladen! Zur Homepage geht es hier.

Apple Pay auf Apple Watch

Apple Pay auf Apple Watch

Apple Pay mit okpunktstrich Prepaid verwenden

„Ok.-“ gibt schon auf der eigenen Homepage an, wie einfach man Apple Pay damit nutzen kann. An jedem k kiosk, Press & Books, avec. und Naville Kiosk können solche Prepaid VISA oder ok.– Prepaid MasterCard erworben werden. An über 1’000 Verkaufsstellen von k kiosk, Press & Books, avec. und Naville kann man seine Karte dann wieder mit einem gewünschten Betrag aufladen. 10 Minuten später hat man das Guthaben bereits einsatzbereit auf der Karte und kann via Apple Pay bezahlen. Das Ganze kann man sooft man möchte aufladen, bis zu einem Maximalbetrag von 2500 CHF im Jahr.

Das erste Aufladen ist übrigens völlig kostenlos und man kann gleich einen gewünschten Betrag einzahlen. Nachher werden lediglich 4% der Einzahlung abgezogen als Preis zum Aufladen. Dafür bekommt man aber unendlich viel Komfort gegenüber einer normalen Kreditkarte. Und in Kombination mit Apple Pay ist man dann endgültig in der neuen Welt der Bezahlung angelangt.

Anleitung: Apple Pay Einrichtung

Auf seinem iPhone finden Benutzer eines iPhone 6, 6 Plus, 6S oder 6S Plus und iPhone SE eine App namens Wallet. Oben rechts ist ein Plus ersichtlich. Nach einem Klick auf das Plus muss man seinen Namen und die Kartennummer eingeben und der Rest ist selbsterklärend. Wir haben euch dennoch ein paar Screenshots eingebunden, die den Prozess darstellen.
Wer eine Apple Watch nutzt hat damit automatisch die Karte auch auf der Uhr und kann damit bezahlen. Im Internet kann man übrigens auch mit den neusten iPad Modellen bezahlen, sprich mit dem iPad Pro, iPad Air 2, iPad Mini 4 und iPad Mini 3.

Wie und wo bezahle ich mit Apple Pay?

Apple Pay soll an 70% aller Zahlungsterminals in der Schweiz (in nahezu allen Aldi, Lidl, Spar und Kkiosk, Coop, Migros etc.) ab heute funktionieren. Um zu bezahlen haltet man sein iPhone oder seine Apple Watch einfach in die Nähe des Zahlungsterminals und das Gerät erwacht automatisch und öffnet Apple Pay. Beim iPhone muss man das Ganze dann noch mit dem Fingerabdruck Sensor bestätigten. Und fertig!

Mit „ok.-“ kann jeder zunächst kostenlos und binnen wenigen Minuten in den Genuss von Apple Pay kommen. Wir hoffen unsere Erklärungen sind verständlich und haben euch weitergeholfen.


Ähnliche Beiträge