Skip to main content
Fakten + Details zu jedem Mobile Abo
Ehrliche Testberichte der Schweizer Provider
150.000+ Leute informieren sich im Monat
4.80 / 5.00 Punkte als Kundenfeedback Mehr
8000+ Kunden haben uns schon vertraut

Letztes Update: 25. August 2019 – 13:07


Am besten ist es, wenn man ein neues Abo bestellt. Der neue Anbieter übernimmt die Kündigung sowie Übernahme der Nummer. Ansonsten ist ein Anruf bei 0840 00 33 77 erforderlich, da es yallo nur noch telefonisch und nicht mehr schriftlich akzeptiert. Weitere Informationen

Salt Start
  • 30 Minuten in alle Netze & Unlimitiert ins Salt Netz telefonieren
  • 1.5 GB surfen
  • SMS / MMS: Unlimitiert
  • Rabatt für immer + SIM Karte

Heute 50% sparen

19.95 9,95 CHF / Monat

Salt Basic Young
Tipp Bis 30
  • Unlimitiert in alle Netze telefonieren
  • 5 GB surfen
  • SMS / MMS: Unlimitiert
  • Rabatt für immer + SIM Karte

Heute 40% sparen

24.95 14,95 CHF / Monat

Sunrise Young swiss start
Bis 30
  • Unlimitiert für 3 Wunschnummern + Sunrise Netz telefonieren
  • Unlimitiert surfen
  • Ab 1.5 GB auf 128 Kbit/s
  • SMS / MMS: Unlimitiert

20,00 CHF / Monat

Salt Basic
  • Unlimitiert in alle Netze telefonieren
  • 5 GB surfen
  • SMS / MMS: Unlimitiert
  • Rabatt für immer + SIM Karte

Heute 29% sparen

34.95 24,95 CHF / Monat

Sunrise swiss start
  • Unlimitiert für 3 Wunschnummern + Sunrise Netz telefonieren
  • Unlimitiert surfen
  • Ab 500 MB auf 128 Kbit/s
  • SMS / MMS: Unlimitiert
  • SIM & Aufschaltung kostenlos

25,00 CHF / Monat

Wingo Fair-Flat 2 GB
Tipp
  • Netz von Swisscom
  • Unlimitiert in alle Netze telefonieren
  • 2 GB surfen
  • SMS / MMS: Unlimitiert
  • 2 GB pro Monat im Ausland
  • Nur 5.- pro weiteres GB

25,00 CHF / Monat


 

Viele gehen ihr lange aus dem Weg, doch irgendwann ist sie fällig: Die Abo Kündigung. Dass eine Auflösung des Handyabos aber gar nicht so schwer ist und warum man ihr auf jeden Fall Aufmerksamkeit schenken sollte, erklären wir kompakt in diesem Ratgeber. Wir gehen zudem speziell auf die yallo Kündigung ein und sagen, wie und unter welchen Umständen man bei yallo kündigen kann. Wenn Sie also gerade vor der Vertragsauflösung bei Yallo stehen, sind Sie hier genau richtig.

Warum sollte ich meinen Vertrag kündigen?

Eine Vertragskündigung lohnt sich in den meisten Fällen, wenn das Abo bereits mehrere Jahre alt ist. Denn nach über einem Jahr Laufzeit wird es immer unwahrscheinlicher, dass man für sein Geld auch tatsächlich die besten Konditionen bekommt. Deswegen sollte man stets einen kurzen Blick auf den Markt werfen, wenn man seine Handykosten so gering wie möglich halten möchte. Oftmals ist auch ein Wechsel zu einem anderen Provider sinnvoll.

yallo Vertrag kündigen: So geht’s

Sie wollen in naher Zukunft Ihr Yallo Abo auflösen? Das ist gar nicht so schwer. Wir empfehlen dabei immer eine Kündigung per Einschreiben, wobei man seinen Vertrag auch oft telefonisch oder online direkt beim Provider kündigen kann. Einfacher ist es aber , wenn man einen kurzen Brief mit der Aufforderung sein Abo aufzulösen an Yallo sendet. Darin sollten jedoch alle persönlichen Daten, die genaue Abo Bezeichnung und am besten die Kundennummer enthalten sein. Ebenfalls ist anzugeben, auf welchen Termin der Vertrag aufgelöst werden soll. Dabei sollte man jedoch die Mindestvertragslaufzeit und die Kündigungsfrist seines Abos beachten. Tut man das nicht, kann es vorkommen, dass man entweder zu spät oder unwirksam kündigt. Im schlimmsten Fall wird folglich der Vertrag ein weiteres Jahr automatisch verlängert.

Das müssen Sie bedenken: Kündigungsfrist und Co.

yallo gibt auf der eigenen Homepage an, dass auf unbestimmte Zeit abgeschlossene Verträge jederzeit kündbar sind. Hat ein Handyabo eine Mindestvertragslaufzeit, kann der Vertrag mit einer Kündigungsfrist von zwei Monaten auf das Ende ebendieser Periode gekündigt werden. Verpasst man trotz abgelaufener Vertragsdauer die Frist oder vergisst die Kündigung an sich, verlängert sich das Abo automatisch. Man sollte hier also aufpassen. Ausserterminlich kann ebenfalls gekündigt werden, obgleich nur gegen relativ hohe Zusatzkosten. Ansonsten sind wirklich wichtige Gründe und Argumente anzugeben, etwa, dass der Provider seine Versprechen nicht eingehalten hat. In diesem Fall handelt es sich um einen Vertragsbruch. Mit einem Anwalt und manchmal auch ganz alleine kann man in so einem Fall vorzeitig den Vertrag aufkündigen.

Remo Zehnder

Autor: Remo Zehnder

Remo Zehnder ist Gründer und Inhaber von handy-abovergleich.ch. Als Handy-Spezialist ist er der perfekte Ansprechpartner rund um Handys und Handy-Abos in der Schweiz.