Skip to main content

Was ist Roaming?

Unter Roaming versteht man ganz einfach das Nutzen von Handydiensten, meist Internet, in fremden Ländern. Was Roaming genau ist, was es kostet und weitere Tipps lesen Sie auf unserer Seite.

Nicht jeder nationale Mobilfunkanbieter kann immer und überall ein gutes Netz gewährleisten. Zum Teil sind die Mobilfunkbetreiber gerade im Ausland überhaupt nicht vertreten und doch bieten sie Tarife an, die Telefonie und mobiles Surfen im Ausland garantieren. Aber wie ist das möglich? Roaming heißt das Zauberwort und ohne Roaming wäre kein Mobilfunkanbieter der Welt so breit aufgestellt. Aber was ist Roaming oder Roaming Gebühren?

Ein gut verstricktes Netz

Beim Roaming nutzen die Kunden im Ausland das Netz eines anderen Anbieters. Natürlich kann nicht immer gewährleistet werden, dass dieses Netz eine ähnlich hohe Datenübertragungsrate oder Gesprächsqualität zur Verfügung stellt, wie das beim ursprünglichen Anbieter der Fall ist. Inzwischen haben sich aber viele Unternehmen verbessert und oftmals merkt der User keine Unterschiede. Wer sich zum Beispiel für eine Roaming Flat entscheidet, der kann die Dienste im Ausland unbegrenzt nutzen. Auch die Preise sind moderat und in den letzten Jahren weiter rückläufig. Je besser das Netz ausgebaut ist und je mehr Kunden Roaming nutzen, desto günstiger werden auch die Tarife.

Handy Internet

Auch National wird Roaming genutzt

Roaming greift entgegen vieler Meinungen aber nicht nur im Ausland. Auch im Inland sind die Verbindungen mancher Anbieter oftmals gestört. Dann greift der Dienst ebenfalls ein und sucht nach einem besseren Empfang eines anderen Dienstleisters. Der Kunde kann davon nur profitieren. So kann er viele verschiedene Netze in Anspruch nehmen und wird in den meisten Fällen mit guten Datenübertragungsraten und einer hervorragenden Gesprächsqualität verwöhnt. Roaming arbeitet dabei im Hintergrund und die mobilen Endgeräte stellen selbst die entsprechenden Verbindungen her.

Durch die Nutzung von Partnerunternehmen noch mehr Geld sparen

Es gibt zahlreiche Tarife, die Roaming Internet in den Grundpreis integriert haben. Wer sich dafür entscheidet, alle gängigen Netze zu nutzen, der zahlt natürlich einen höheren Grundpreis. Es gibt aber auch die Möglichkeit, lediglich auf Partnerunternehmen des eigentlichen Mobilfunkanbieters zu setzen. So bekommt der Kunde eine Liste mit den entsprechenden Unternehmen und sieht dann ganz genau, wann und wo er mit welchem Dienst versorgt ist. Durch solche Partnerschaften können die Preise niedrig gehalten werden und auch die Netzabdeckung ist durchaus komfortabel. Dennoch muss der Kunde immer mal wieder mit Empfangsproblemen rechnen. Wer diese minimieren möchte, der kann sich für das unbegrenzte Roaming entscheiden und muss für den Grundpreis deutlich tiefer in die Tasche greifen. Die Frage „Was ist Roaming?“ kann also ganz leicht beantwortet werden.

Wie kann ich Datenroaming nutzen?

Die Voraussetzung, dass man Datenroaming kostenlos nutzen kann und auch ausserhalb der Schweiz mobil ins Internet gehen kann, ist ein internetfähiges Gerät mit einer SIM-Karte, welche auf einem Vertrag basiert, der Datenroaming inklusive hat. Ob sein Handyvertrag Datenroaming inkludiert hat, kann man ganz einfach auf der Homepage oder bei seinen Unterlagen nachsehen. Ein Anruf beim Support sollte ebenfalls weiterhelfen. Manchmal muss man auch zuerst das Datenroaming aktivieren, was man in den Einstellungen bei seinem Smartphone unternehmen kann.

Wieviel kostet Datenroaming?

Dies hängt natürlich vom Vertrag ab. Manche Abos haben bereits monatlich oder jährlich eine gewisse Menge an Datenvolumen fürs Roaming inkludiert. Wiederum andere haben hier gar nichts mit dabei. Falls dies der Fall ist, sollte man ein Paket dazu kaufen, falls man z.B. auf Reisen geht, oder man muss mit sehr hohen Kosten rechnen.

Was sind 0800 Nummern? – Erklärung, Beispiele und mehr

Sogenannte 0800-Nummern sind meist Nummern von Unternehmen, die für den Anrufer komplett kostenlos sind. Welche es gibt und einige Beispiele lesen Sie in unserem Beitrag.

Überall im Alltag stolpert man über sogenannte 0800-Telefonnummern. Doch was genau ist das eigentlich und was ist das spezielle an Rufnummern, die mit dieser Zahlenkombination beginnen? Genau darum soll es in den folgenden Zeilen gehen.

Was sind 0800 Nummern?

Ganz grundsätzlich gilt für solche Nummern: Sie sind für den Kunden, also den Anrufer, komplett kostenlos. Jegliche Telefonkosten sind vom Besitzer der 0800 Nummer zu bezahlen. Damit eigenen sich solche Rufnummern perfekt für Geschäfte oder Unternehmen, die Ihren Kunden/Anrufern einen kostenfreien Service oder Anruf gewährleisten möchten. Ein Minutenpreis, wie man das oft von Hotlines kennt, kann hier in keinem Fall in Rechnung gestellt werden.

0800 Nummern mit Prepaid

Selbst mit einem Prepaid Vertrag können bei solchen Nummern keine Kosten entstehen. 0800 Nummern kosten für den Anrufer also unabhängig vom Vertrag nichts. Oftmals kommt die Frage auf, wer denn die Kosten des Telefonats übernimmt. Das ist natürlich der Inhaber der Nummer, sprich das Unternehmen oder die Organisation, die man kontaktiert. Sie bezahlt im Falle einer solchen Nummer das Gespräch beabsichtigt, damit keine Kosten für die Kunden entstehen.

0800 Nummern Beispiele

Für wen eignet sich denn eine 0800 Nummer bzw. wo findet man solche? Gratis-Nummern dieser Art findet man überall. Viele Firmen, Vereine oder Organisationen besitzen eine solche für Beratungen, Hotlines oder Bestellungen jeglicher Art. Und wie sieht so etwas dann aus? Ein Beispiel wäre die Supportnummer von Swisscom für Geschäftskunden: 0800 800 900. Apple hat einen kostenlosen Support für alle unter der Nummer: 0800 001 853. Oftmals haben auch Radio- und Fernsehsender solche gratis Nummern.

 


Ähnliche Beiträge