Skip to main content

Was ist Datenroaming? – alle wichtigen Angaben gibt es hier!

Man hat den Begriff schon oft gehört, doch weiss man dennoch nicht ganz genau, was damit gemeint ist. Damit Sie in wenigen Minuten ganz genau wissen, was es mit Roaming und Datenroaming auf sich hat, lesen Sie sich diesen kompakten Ratgeber durch.

Roaming beschreibt grundsätzlich die Möglichkeit eines Handynutzers, im Ausland Dienste wie Telefonie, SMS oder Internet zu verwenden. Dabei ist sowohl das Senden als auch Empfangen der jeweiligen Daten gemeint. Unter Datenroaming versteht man das mobile Internet im Ausland, sprich die Internetverbindung in fremden Mobilfunknetzen. Diese ist meist sehr viel teurer als die Internetverbindung in der Schweiz, wobei das je nach Handyabo variiert. Daten Roaming im Ausland steht den meisten aber nicht endlos zur Verfügung, sodass man in fremden Ländern entweder sparsam damit umgehen sollte oder sehr viel bezahlen muss.

Wie kann ich Datenroaming nutzen?

Die Voraussetzung, dass man Datenroaming kostenlos nutzen kann und auch ausserhalb der Schweiz mobil ins Internet gehen kann, ist ein internetfähiges Gerät mit einer SIM-Karte, welche auf einem Vertrag basiert, der Datenroaming inklusive hat. Ob sein Handyvertrag Datenroaming inkludiert hat, kann man ganz einfach auf der Homepage oder bei seinen Unterlagen nachsehen. Ein Anruf beim Support sollte ebenfalls weiterhelfen. Manchmal muss man auch zuerst das Datenroaming aktivieren, was man in den Einstellungen bei seinem Smartphone unternehmen kann.

Wieviel kostet Datenroaming?

Dies hängt natürlich vom Vertrag ab. Manche Abos haben bereits monatlich oder jährlich eine gewisse Menge an Datenvolumen fürs Roaming inkludiert. Wiederum andere haben hier gar nichts mit dabei. Falls dies der Fall ist, sollte man ein Paket dazu kaufen, falls man z.B. auf Reisen geht, oder man muss mit sehr hohen Kosten rechnen.


Ähnliche Beiträge