Skip to main content

Kündigungsschreiben Handyvertrag: So macht man’s richtig

Die Kündigung durch ein normales Kündigungsschreiben ist doch immer noch eine der einfachsten Methoden, seinen Handyvertrag aufzulösen. Doch auch dieser Brief sollte richtig geschrieben und korrekt versendet werden. Diese und weitere Erklärungen rund um die Handyabo Kündigung in der Schweiz werden wir in diesem Ratgeber behandeln. Zum Schluss findet man sogar noch eine Vorlage für eine Kündigung.

Handy Abo schnellstmöglich kündigen?

  • Automatisch gekündigt auf den nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Versand per Einschreiben
  • Regelmässig geprüfte Adressen
  • Bestätigung folgt sofort per Mail
  • Direkte Weiterleitung für Versand

  Mehr erfahren

Handyvertrag kündigen: Das muss im Brief stehen

Bevor man eine Kündigung schreibt, sollte man einige Daten zusammentragen, die auf jeden Fall in die Kündigung rein müssen. Selbstredend ist der vollständige Name anzugeben und am besten die Kundennummer und die Rufnummer des Vertrages, der aufgelöst werden soll. Diesbezüglich sollte man dem Provider auch ausdrücklich mitteilen, ob man die Nummer gerne mit dem neuen Vertrag weiter nutzen möchte; sodass diese nicht gelöscht werden sollte.

Ebenfalls enthalten sein sollte die korrekte Bezeichnung des Abos. Am Ende bittet man seinen Provider darum, den Vertrag auf den nächst möglichen Termin zu kündigen.

Kündigungsschreiben Handyvertrag Vorlage

Eine Kündigung mit allem drum und dran könnte also wie folgt aussehen. Dies ist allerdings nur eine Vorlage und kann selbstverständlich nicht exakt übernommen werden.

Sehr geehrte Damen und Herren!

Hiermit kündige ich meinen Mobilfunkvertrag (Nummer: 08837269423) auf den  nächsten ordentlichen Kündigungstermin: TT.MM.JJJJ.

Die zu kündigende Rufnummer lautet: NNNNNNNNNNNNNNN

Die zu kündigende Kontonummer ist folgende: NNNNNNNNNNNNNNN

Ich bitte Sie, mir meine Kündigung in schriftlicher Form zu bestätigen. Vielen Dank  dafür.

Ich bedanke mich überdies für das mir entgegengebrachte Verständnis.

Freundliche Grüsse

Max Mustermann

Kündigung

Kündigung: Das muss man beachten

Kündigungen haben normalerweise immer schriftlich oder telefonisch gegenüber dem Provider zu erfolgen. Hat man einen Brief verfasst, sollte dieser an die richtige Adresse gesendet werden. Die Kündigungsadresse seines Anbieters findet man normalerweise auf der Kontaktseite auf der jeweiligen Homepage. Wir haben zu einigen Providern einen extrigen Ratgeber für die Kündigung veröffentlicht. 

Bei der Auflösung eines Handyabos sind überdies zwei Dinge zu bedenken: Die Kündigungsfrist und die Mindestvertragslaufzeit. Erstere ist die Zeit zwischen der Kündigung und der kompletten Beendigung des Vertrages. Man muss diese Frist also immer im Hinterkopf behalten und die Kündigung fristgerecht versenden. Des Weiteren sollte sich jeder, der seinen Vertrag in naher Zukunft kündigen möchte, bewusst sein, dass man oftmals von einer Mindestvertragslaufzeit ausgebremst wird. An viele Verträge ist man nämlich ein oder zwei Jahre gebunden, etwa wenn man dazu ein Handy bekommen hat.

Wir hoffen, dass nun alles rund um die Kündigung und das Kündigungsschreiben für Handyabos klargestellt worden ist. 


Ähnliche Beiträge