Skip to main content

Internet Vergleich Schweiz – Wo gibt es das beste Angebot?

Ohne Internet geht heute bekanntlich nichts. Doch obwohl die Internetverbindung mittlerweile zur Grundausstattung jedes Schweizers gehört, sind die Tarife und Leistungen noch längst nicht überall gleich. Wie unser Internet Vergleich der Schweiz zeigt, lassen sich teilweise deutliche Unterschiede zwischen den einzelnen Offerten finden. Wo das meiste für das Geld geboten wird und wo beim Internetanschluss Schweiz richtig gespart werden kann, wird im Folgenden erläutert.

Internet Vergleich in der Schweiz

Starke Angebote bei Swisscom

Swisscom bietet mit seinen Vivo-Paketen gleich fünf individuelle Offerten, die ganz nach den eigenen Bedürfnissen angepasst werden können. Das kleinste verfügbare Paket ist das Vivo XS, welches für 59 Franken pro Monat zu haben ist. Ein WLAN-Router, Swisscom TV und kostenloses Surfen im Swisscom Public WLAN sind hier inklusive, gesurft wird mit einer Geschwindigkeit von 10 Mbit/s. Die zehnfache Geschwindigkeit gibt es im Paket Vivo M aber schon für nur 40 Franken mehr im Monat. Möglicherweise lohnt sich also das größere Paket, welches eine Geschwindigkeit von 100 Mbit/s ermöglicht. Der gratis WLAN-Router, Swisscom TV und das kostenlose Unterwegs-WLAN bleiben natürlich erhalten. Das größte Angebotspaket stellt bei Swisscom das Vivo XL dar. Für 139 Franken im Monat gibt es hier eine Geschwindigkeit von 1 Gbit/s. Die kostenlosen Extras aus den günstigeren Paketen bleiben bestehen.

M-Budget TVM-Budget TV

Sunrise und UPC sind ebenfalls vorne mit dabei

Mindestens genau so überzeugend sind aber auch die Internet Schweiz Angebote von Sunrise und UPC Cablecom, die ebenfalls verschiedene Pakete im Angebot haben. Sunrise stellt mit den Paketen „Start“, „Comfort“ und „Max Giga“ drei Internet-Pakete, von denen bereits das kleinste Angebot eine Surfgeschwindigkeit von bis zu 20 Mbit/s liefert – also doppelt so viel, wie das kleinste Paket von Mitbewerber Swisscom. Mit 40 Franken im Monat ist das „Start“-Paket von Sunrise zudem auch noch günstiger. Im größten Paket, dem „Max Giga“, steht 1 Gbit/s zur Verfügung, wobei hier aber auch 105 Franken im Monat fällig werden.

UPC Cablecom präsentiert für einen ähnlichen Preis von 109 Franken im Monat das Paket „Internet 500“, welches Surfen mit bis zu 500 Mbit/s ermöglicht. Impliziert sind hier aber ein gratis Modem, BasicTV, Horizon Go und Basic Phone. Wer es hingegen ganz sparsam möchte, der kann sich für das „Basic Internet“ entscheiden, welches kostenlos erhältlich ist. Möglich ist hier allerdings nur eine Geschwindigkeit von maximal 2 Mbit/s. Für den alltäglichen Bedarf sollte es daher schon mindestens das Paket „Internet 40“ sein, welches bis zu 40 Mbit/s liefert. Preislich liegt es mit 49 Franken sicher noch im Rahmen, zumal hier alle Features aus dem „Internet 500“-Paket integriert sind.


Ähnliche Beiträge