Skip to main content

Kurze Vorstellung

SimplyMobile ist ein im Oktober 2017 lanciertes Unternehmen der Swisscom, welches zurzeit ein Hauptabonnement im Sortiment hat.
Es gehört zu 100% der Swisscom und nutzt auch deren Netzwerk.
Der Provider ist mittlerweile einer von mehreren kleineren Anbietern, welche die Swisscom als Mutter betreibt.

Wingo Mobile gehört zum Beispiel ebenso dazu. SimplyMobile ist bisher noch nicht so bekannt und bemüht sich bislang auch nicht, eine grossartige Marketing Kampagne zu launchen. Der Auftritt ist seriös.

Angebot kompakt

Das namentlich nicht weiter definierte Abo von Simply Mobile konkurriert direkt mit den anderen Discount-Providern wie Coop, TalkTalk oder yallo. Das Abo läuft selbstredend über das Swisscom Netz, wird jedoch ausschliesslich online oder vor Ort über jede Fust- oder Interdiscount-Fililale vertrieben.

Die Zielgruppe ist ganz klar im Low-Budget Bereich, wobei der Provider attraktive Konditionen anbieten kann. Das Hauptfeature, das beworben wird, ist die Tatsache, dass Kunden von Rollover Daten profitieren.

Die SimplyMobile Seite ansehen



SimplyMobile
  • Netz von Swisscom
  • Unlimitiert in alle Netze telefonieren
  • 2 GB surfen
  • SMS / MMS: Unlimitiert
  • Kein Datenverfall Ende Monat

 29.90 CHF  50% sparen

14,95 CHF / Monat



  • 1 GB Datenvolumen innerhalb der ganzen Schweiz
  • Volle 4G Geschwindigkeit im Netz von Swisscom
  • Einmalig 7.50 Franken
  • Nach Aufbrauch der 2 GB im Cockpit dazubuchen

7,50 CHF

Zum Anbieter
  • 250 MB im Ausland surfen
  • Überall in Europa
  • Datenpaket bis zu 30 Tage nach Abschluss aktiv
  • Abschliessen über die Seite
    « cockpit.simplymobile.ch »

15,00 CHF

Zum Anbieter


SimplyMobile Abo und Tarife im Überblick

SimplyMobile kann zum aktuellen Zeitpunkt mit einem einzigen Angebot im Bereich Handyabo aufwarten. Der schlicht SimplyMobile Abonnement genannte Tarif ist im tiefpreisigen Segment angesiedelt und richtet sich an Smartphone Nutzer, die es zwar täglich benutzen, aber grundsätzlich nur das Nötigste an Leistung haben und auch bezahlen wollen. Dazu gehören natürlich unlimitierte Minuten und SMS in der gesamten Schweiz. In Sachen Internet bekommt der Nutzer 2 Gigabytes an Datenvolumen zur Verfügung gestellt. Damit geht sich eine ganze Menge aus. Viel mehr aber noch, wenn man Rollover Data im Hinterkopf behält. Doch was genau ist denn Rollover Data? Ganz einfach: Kunden von SimplyMobile leiden nicht unter der etwas unfairen Regelung, dass das unverbrauchte Datenvolumen grundsätzlich am Ende des Monats gestrichen wird, egal, wie viel noch übrig gewesen wäre. SimplyMobile speichert dieses Volumen jedoch und rechnet es zu den 2 GB im nächsten Monat dazu. Der Nutzer kann also von Anfang an immer die vollen zwei Gigabytes an Internet ausnutzen, und zwar genau dann, wann er will und es braucht. Eine Mindestvertragslaufzeit ist nicht mit von der Partie. Im Falle einer geplanten Kündigung, sollten Nutzer jedoch eine 60 Tage lange Frist im Hinterkopf haben.

SimplyMobile Internet und Daten aktivieren

Natürlich bringt das Ganze Rollover Data nichts, wenn am Ende einfach zu wenig Internet da ist. 2 GB pro Monat sind für den Otto-Normalverbraucher vielleicht ausreichend, doch hätten etwas anspruchsvollere Kunden oder auch Leute, die hin und wieder Videos unterwegs streamen möchten, bestimmt öfters gerne mehr. Das ist selbstverständlich ohne Hürden möglich bei SimplyMobile. 1 GB Datenvolumen kann als Paket im Kundenkonto online oder im Cockpit jederzeit und immer zum selben Preis von 7.50 CHF dazu gebucht werden. Auch hier gilt übrigens, dass die Option ohne Verfallsdatum daher kommt. Man kennt es gerade von anderen Providern all zu gut, dass Option nur wenige Tage halten und dann verfallen, egal wieviel davon verwendet wurde. Der volle Preis wird aber immer berechnet. Bei SimplyMobile läuft das Ganze etwas fairer ab. Im Endeffekt nutzen Sie monatlich also ohne Zusatzkosten die kumulierten Datenvolumina der Vormonate, 2 GB frisches Volumen sowie optional gegen Aufpreis 1 GB. Dieser kann beliebig nachgebucht werden.

SimplyMobile: Welches Netz wird verwendet?

Viele Interessenten fragen sich zurecht auf Grund der undurchsichtigen Situation, welches Mobilfunknetz die Kunden von SimplyMobile verwenden und ob dieses vertrauenswürdig ist. Hat der Provider etwa ein eigenes Netz? Nein, natürlich nicht. Die Sachlage ist auch ziemlich schnell erklärt. SimplyMobile gehört zu 100% der Swisscom und wurde von Swisscom selber ins Leben gerufen. Der naheliegende Fall, dass also das Swisscom Netz zum Einsatz kommt, stimmt auch. Kunden können Gebrauch des hochwertigsten Netzes von Swisscom 4G und LTE in der gesamten Schweiz machen. Im Vergleich zu Salt und Sunrise hat die Swisscom in der Regel zwar das gleich schnelle, aber an einigen Orten das etwas stabilere und ausgebautere Netz. Unter dem Strich nehmen sich die drei Schweizer Mobilfunkanbieter mit eigenem Netz jedoch nicht viel. Ein Unterscheid ist zumeist nicht krass spürbar. Allenfalls existieren lokale Vorteile bei bestimmten Netzen.

SimplyMobile Daten im Ausland

Schweizweit sind Sie mit dem Abo ja ziemlich gut versorgt und brauchen sich dank guten Inklusiveinheiten, guten Optionen und fairen Internetnutzungsrechte mit Rollover keine Gedanken über fehlende Verbindungen machen. Doch wie sieht es denn aus, wenn es einmal über die Landesgrenzen hinaus geht? Wir können Sie beruhigen. Denn auch hier kommt SimplyMobile mit einem guten Konzept um die Ecke: Allgemeine Internetverbindungen sind im Ausland im Vorhinein deaktiviert. Teure Roaming Kosten sind also Fehlanzeige. Falls Sie im Ausland dennoch ins Internet gehen möchten, können Sie soggenante Roaming Optionen beziehen. Diese werden analog zu den Optionen im Inland entweder online im Kundenkonto oder im Cockpit aktiviert. SimplyMobile bietet für fremde Länder 250 Megabyte Roaming Optionen an, die natürlich nicht selbst verfallen, wie es bei der Konkurrenz leider üblich ist. Der Kunde kann alles später aufbrauchen, wenn er es nicht im ersten Monat benötigt. Und was kostet der Spass? 250 MB für Deutschland zum Beispiel kosten faire 15 Franken. Der Preis hängt natürlich stark vom besuchten Land ab.