Skip to main content

Die Mate Reihe von Huawei ist eine der bekanntesten und erfolgreichsten Smartphone Reihen der Welt. Die Vorgänger standen für Premium-Geräte, die mit tollen Innovationen und Features aufwarten konnten, die oft einmalig waren oder selten auf dem Smartphone Markt zu finden sind. Das Mate 10 ist der nächste grosse Wurf von Huawei für 2017 und 2018. Das Interesse ist dieses Jahr riesig, da es das womöglich grösste Redesign von Huawei seit der Markteinführung zu bestaunen gibt. Neben dem modernen Aussehen mit dünnen Displayrändern kommt das Handy mit einem sehr innovativen, zukunftsgerichteten und verrückt schnellen Prozessor daher, nämlich mit dem Kirin 970 Chip. Ebenfalls bemerkenswert ist das Kamerasystem des Smartphones sowie die starke Akkulaufzeit. Wir haben auf dieser Seite sämtliche Details für Sie zusammengetragen und geben Ihnen auch einige Infos zum Kauf des Huawei Mate 10.



Huawei Mate 10 kaufen & vorbestellen

Das Huawei Mate 10 wird in naher Zukunft vorgestellt werden und dann bei Swisscom, Sunrise und anderen Shops verfügbar sein!
Prüfe unten bei den wichtigsten Anbietern per Klick einfach, ob das Huawei Mate 10 schon vorbestellt oder gekauft werden kann.



Huawei Mate 10 Hardware und Design

Es gibt durchaus erhebliche Unterschiede zwischen dem Lite Modell und dem Pro Modell des Huawei Mate 10. Das Lite sieht dem Vorgänger etwas ähnlicher mit dickeren Displayrändern und einem Alu Unibody Gehäuse. Als Bildschirm kommt ein IPS Panel mit 2160 mal 1080 Pixeln zum Einsatz. Es ist 5,9 Zoll groß. Das Huawei Mate 10 Pro kommt mit einem deutlich schickeren Design aus vielen Glas- und Metallelementen auf der Rückseite und fast nur Display auf der Vorderseite. Apropos Display: Verbaut wird ein AMOLED Panel mit 2160 mal 1080 Pixeln, das 6 Zoll in der Diagonale misst. Die Rückseite wird zudem geziert von einer Dual-Kamera mit einem Fingerabdrucksensor, der auf Grund der dünnen Bildschirmrahmen vorne keinen Platz mehr findet. Von aussen betrachtet sieht das Mate 10 Design extrem modern und sehr schick aus. Für ein Flaggschiff absolut on point.

Die unsichtbare Hardware im Gehäuse ist jedoch überdies von Interesse. Doch auch hier gibt es Differenzen zwischen den beiden Versionen des Mate 10. Das Mate 10 Lite wird angetrieben vom neusten Kirin 659, der zwar auch acht Kerne besitzt und 4 GB Arbeitsspeicher, ist jedoch insgesamt nicht so performant wie jener Chip im Flaggschiff Modell. Das Mate 10 Pro nämlich kommt mit dem neuen Kirin 970 Prozessor, welcher sogar eine eigene AI Komponente beinhaltet. Diese Bauteile für künstliche Intelligenz ermöglichen ein extrem energiesparender Betrieb sowie aufwendige Hintergrundleistungen des Gerätes im Alltag. Apps können davon ebenfalls Gebrauch machen. Die Kamera App oder lernfähige Apps profitieren natürlich am meisten davon. USB-C und eine Schnellladefunktion sind dem teuren Modell vorenthalten.

Beide Smartphones kommen übrigens mit Bluetooth 4.2, NFC, LTE und WLAN ac.

Huawei Mate 10 kaufen und vorbestellen

Ein beinahe randloses 6 Zoll Display und eine 3D-Kamera sollen für Begeisterung sorgen, wenn das Telefon Mitte Oktober auf den Markt kommen wird.

Da wir jedoch nicht gerne warten und Sie wahrscheinlich auch nicht, haben wir für Sie in diesem Artikel sämtliche exklusive Berichte, Gerüche und Leaks zusammengetragen, sodass Sie nach wenigen Absätzen alle zum Zeitpunkt bekannten Details und die Hintergründe zu diesem Handy wissen. Wir werden genauer auf die Features, das Design sowie schliesslich auf den Preis und das Release Datum eingehen. Viele Informationen haben wir von Techradar, die eine exzellente Zusammenfassung auf Englisch veröffentlicht haben. Doch nun ans Eingemachte!

Huawei Mate 10 Leaks und Design Gerüchte

Tatsächlich halten sich die Huawei Mate 10 Leaks bisher in Grenzen. Jedoch gibt es viele Gerüchte und Berichte über das Aussehen des Gerätes, weswegen es zahlreiche Konzepte ins Internet geschafft haben. Grundsätzlich bleibt Huawei seiner Linie treu: Glas und Metall werden anstelle von billigem Plastik eingesetzt, sodass ein hochwertiges und schickes Design am Ende gesichert ist. Ebendies war allerdings bei den Vorgängern genauso. Das Huawei Mate 10 Design wird jedoch ähnlich wie das iPhone 8 nur einen hauchdünnen Rahmen um das Display besitzen. Das sieht zum einen extrem schick aus und hat einen hohen Wiedererkennungswert. Auf der anderen Seite bringt es Nachteile wie die Verschiebung des Fingerabdrucksensors auf die Rückseite. Dies war jedoch bei den Mate Geräten immer schon so, weshalb dies kein Problem darstellt. Apropos Rückseite: Hier werden wir laut den Gerüchten gleich zwei Kameralinsen sehen. Ebendiese kombiniert sorgen für bessere Bilder sowie Videos. Alle diese äußerlichen Merkmale vereint zeigt ein Konzept von Gizbot sehr gut. Die computeranimierten Grafiken geben uns ein gutes Gefühl dafür, was uns in wenigen Wochen erwartet.

Huawei Mate 10

Huawei Mate 10

Huawei Mate 10 Datenblatt, Features und Specs

Ein Blick auf die angeblichen Features des Flaggschiffes verrät uns, dass wir es mit einem richtig grossen Gerät zu tun haben. Vermutlich kommt das Huawei Mate 10 mit einem 6 Zoll Display und einer Auflösung von 2,160 x 1,080 Pixeln. Das Seitenverhältnis wird ähnlich wie beim Samsung Galaxy S8 und LG G6 ungewohnte 2:1 betragen. Doch anders als beim Galaxy S8 wird das Display-Oberflächen-Verhältnis sagenhafte 83% übersteigen, was mehr als beim Samsung Handy ist. Etwas unwahrscheinlich, obgleich laut einigen Leaks und Gerüchten durchaus möglich ist ein Quad-HD Display. Damit wäre es eines der schärften Displays auf dem Handy-Markt, was vor allem in Zukunft bei Virtual Reality eine große Rolle spielen wird. Es wäre folglich eine sehr auf die Zukunft gerichtete Entscheidung seitens Huawei, auf eine derart hohe Pixeldichte zu setzen. Kommen wir nun von den äußeren Werten zu den inneren. Denn die sind letztendlich wie so oft ausschlaggebend, ob das Gerät im Alltag auch Monate nach dem Kauf noch etwas taugt. Und hier kann das Telefon dank den unfassbar starken Huawei Mate 10 Specs gut mithalten. Die Gerüchte sagen die Enthüllung eines neuen Prozessors namens Kirin 970 voraus. Der 960 war im Vorgänger Mate 9 verbaut und hat da schon vor hervorragende Leistungen gesorgt. 8 GB RAM sowie ein unglaublich großer 4,900mAh Akku sollen ebenfalls mit an Bord sein und so das Mate 10 zu einem Dauerläufer für den Alltag machen. Fast Charging 3.0 für ein zügiges Aufladen des Akkus wird wohl auch unterstützt. In Sachen ROM könnten bis zu 128 GB Speicher verkauft werden. Huawei typisch ist der Speicher jedoch per SD-Karte erweiterbar. Die Übertragsungsstandards Bluetooth 4.2 und LTE Cat.12 runden das Paket würdig ab.

Die Huawei Mate 10 Features sind teilweise schon vom Vorgänger bekannt: Ein Fingerabdrucksensor zum Entsperren, eine Dual Kamera oder Fast Charging werden wie beim Mate 9 auch im Mate 10 präsent sein. Darüberhinaus wartet das Huawei Mate 10 jedoch laut einigen Insidern mit einer neuartigen 3D-Kamera Technologie sowie einer Display Technologie namens EntireView auf. Letzteres ermöglicht wohl einen Bildschirm mit nur extrem dünnen Rändern bei gleichzeitig hochwertigen Displaywerten. Noch spannender ist allerdings die 3D-Kamera. Die Möglichkeiten mit einer 3D-Linse sind natürlich in Zukunft unbegrenzt. So können Virtual- und Augmented-Reality Anwendungen davon profitieren, aber auch Features wie Gesichtserkennung zum Entsperren würden damit endlich Realität. Huawei setzt hier also auf ein zukunftsorientiertes Feature, das zum Marktstart schon begeistern und auch künftig noch viel Potenzial entfalten wird.

Konzept für Huawei Mate 10

Konzept für Huawei Mate 10

Huawei Mate Pro und Lite

Eine professionellere beziehungsweise billigere Variante des normalen Huawei Mate 10 könnte es dieses Jahr auch wieder geben. Die Lite Reihe ist eine der erfolgreichsten Low-Budget Smartphone Reihe der Welt, weswegen Huawei vielleicht auch eine Lite Version des Mate 10 auf den Markt bringen könnte. Ein Mate 10 Pro hingegen stufen wir eher als unwahrscheinlich ein, da das Mate 10 selber schon den Zusatz „Pro“ verdient hätte, weil es auf allen Ebenen als absolutes High-End Handy durchgeht. Preislich würde eine wahrscheinlichere Lite Variante vermutlich ca. die Hälfte vom normalen Modell kosten, wie das in den letzten Jahren auch der Fall war. Übrigens sollen beide Modelle, also das normale Mate 10 und das Huawei Mate 10 Lite nach der IFA erst präsentiert werden und auf den Markt kommen.

Konzept für Huawei Mate 10

Konzept für Huawei Mate 10

Huawei Mate 10 Kamera

Sehr spannend bei den heutigen Handys ist auch immer das Kamerasystem. Dieses soll beim Huawei Mate 10 besonders brillieren. Auf der Rückseite werden Nutzer gleich mit 2 Kameralinsen Bilder und Video machen können. Das ist mittlerweile nichts besonderes mehr auf dem Markt, doch hat Huawei bekanntlich eine Kooperation mit Leica am Laufen, sodass es beim Mate 10 wohl wieder eine Schwarz-Weiß Kamera geben wird, die extreme Details einfangen kann. Diese soll mit 23 Megapixel auflösen, während die normale Cam 16 Megepixel auf die Piste bringen kann. Das ist beides deutlich mehr als beim Vorgänger mit 12 bzw. 20 Megapixel Kameras hinten. Doch das beste kommt noch: Das Huawei Mate 10 soll als eines der ersten Smartphones der Welt eine Dual-Selfie Kamera bekommen, um auch die Selbstportraits noch schärfer und besser aussehen zu lassen.

Huawei Mate 10 kaufen und Release

Doch nun die wichtigste Frage: Wann kommt das Huawei Mate 10 raus? Die aktuelle Gerüchtelage sieht einen Release in der Mitte des Oktobers 2017 vor. Laut einem konkreten Gerücht, stellt Huawei das Mate 10 in München am 16. Oktober vor. Das wäre doch sehr deutlich nach der IFA, ja sogar fast 5 Wochen danach. Noch befindet sich das Gerät also ziemlich sicher noch in den Testphasen. Der Ansturm wird aber gewohnt direkt groß sein. Deswegen sollten Interessenten auf jeden Fall Vorbestellungen durchführen, um nicht von Lieferproblemen oder Engpässen betroffen zu sein. Denn solche Zwischenfälle können einige Wochen kosten. Wir empfehlen Ihnen also, das Gerät über Huawei oder auch über die Schweizer Provider Swisscom oder Sunrise vorzubestellen, wenn dies möglich ist. Gekauft werden kann das Gerät jedenfalls über die Provider in der Schweiz und auch vor Ort in vielen Shops. Nochmals wollen wir jedoch erwähnen, dass eine Vorbestellung auf mehreren Ebenen Sinn ergibt, wenn man Wert auf eine halbwegs pünktliche Lieferung legt. Der Preis des Gerätes steht übrigens noch in den Sternen. Man geht jedoch von einem ähnlichen Level wie beim Vorgänger aus. Der Preis bei der Markeinführung wird also wahrscheinlich zwischen 650 und 800 Euro betragen.

Fakten

Hersteller
Verkaufsstart20.11.2017
Bildschirm-Größe6 Zoll
MaterialGlas und Metall
Farbenschwarz, blau, grau
Display / AuflösungAMOLED Display - 2,160 x 1,080
Akkulaufzeit4000 mAh
Kapazität128 GB
Gewicht178 g
Front Kamera8 Megapixel Fotos
1440p Videoaufnahme
Hauptkamera20 Megapixel Fotos
4K Videoaufnahme
LTE
NFC
Fingerabdruckscanner
Erweiterbarer Speicher
Wechselbarer Akku
Dual-SIM
Hersteller
Verkaufsstart20.11.2017
Bildschirm-Größe6 Zoll
MaterialGlas und Metall
Farbenschwarz, blau, grau
Display / AuflösungAMOLED Display - 2,160 x 1,080
Akkulaufzeit4000 mAh
Kapazität128 GB
Gewicht178 g
Front Kamera8 Megapixel Fotos
1440p Videoaufnahme
Hauptkamera20 Megapixel Fotos
4K Videoaufnahme
LTE
NFC
Fingerabdruckscanner
Erweiterbarer Speicher
Wechselbarer Akku
Dual-SIM


ab 0,00 CHF